MBANGA -KOMBE
www.perspectives-kamerun.com environment
www.perspectives-kamerun.com mbonge pipes9.JPG-for-web-normal
www.perspectives-kamerun.com mbonge spring stone breaker.JPG-for-web-n
www.perspectives-kamerun.com Ebonji Tombel 2016 (3)
www.perspectives-kamerun.com mbonge spring185.JPG-for-web-normal
www.perspectives-kamerun.com Banga Bakundu32
www.perspectives-kamerun.com Baseball 12.2017  (15)
www.perspectives-kamerun.com Batack27.JPG-for-web-normal
www.perspectives-kamerun.com Batack39.JPG-for-web-large
www.perspectives-kamerun Banga Bakundu (21)
www.perspectives-kamerun.com Batack32.JPG-for-web-large
ediki20122a-1.JPG-for-web-normal
ediki201229.JPG-for-web-normal
ediki201236-1.JPG-for-web-normal
ediki20128m-1.JPG-for-web-normal
ediki20126e-1.JPG-for-web-normal
ediki201257.JPG-for-web-normal
ediki201289.JPG-for-web-normal
ediki20128p-1.JPG-for-web-normal
ediki2012156-1.JPG-for-web-normal
ediki2012159-1.JPG-for-web-normal
DSCF3005-1.JPG-for-web-normal
ediki201228.JPG-for-web-normal
DSCF3025-1.JPG-for-web-normal
DSCF3034-2.JPG-for-web-normal
DSCF3021.JPG-for-web-normal
J_s photo-2.JPG-for-web-normal
DSCF3123.JPG-for-web-normal
31e7f08668-1425076941196

   SAUBERES TRINKWASSER FÜR MBANGA - KOMBE / KAMERUN 2021

Gemeinde Mbanga und Kombe sind in der Littoral Region von Kamerun Entlang der Bundestrasse N5 von Douala zu Nkongsamba, und Bafang. Die Gemeinde sind sind mit zirka 25.000 Einwohnern laut Zählung Anfang 2019,   Die Mehrheit der Einwohner leben von der Landwirtschaft. Einigen sind Plantage Arbeitern in der Banane, Pfeffe, Tee und Kautchuc-Plantage. Unser Verein wurde im Jahr 2018 eingeladen, sich mit dem kritischen Wasserproblem in der Gemeinde zu befassen. Wir fanden heraus, dass die Bevölkerung allein gelassen wurde, um zu sehen, wo sie Trinkwasser bekommen konnten. Sie gehen etwa 1 bis 2 km im Wald, um Wasser aus Bächen zu sammeln, in denen Menschen und Tiere auch darin baden, trinken und laufen. Das schmutzige Wasser wird ohne Filtration oder Abkochen getrunken. Aus diesem Grund kommt es zu einer Ausbreitung von durch Wasser übertragenen Krankheiten wie Typhus und Cholera. Die Kinder weinen auch vor Bauchschmerzen und urinieren Blut. Wir wollen den miserablen Zustand der Gemeinde ändern, indem wir der Bevölkerung sauberes Trinkwasser zur Verfügung stellen, um ihre Gesundheit und Lebensbedingungen für eine bessere Zukunft zu verbessern.


Wir werden eine sehr einfache und effektive Methode anwenden, um das schmutzige Wasser zu reinigen, das die Bevölkerung bis konsumiert hat. Wir möchten Sechs Wasserquellen in der Gemeinde mit Beton ausbauen, ohne Einsatz von mechanischen Wasserpumpen. Das Wasser wird filtriert durch Einleiten des Quellewassers durch mehrere Filtrierungschichten von Sand, Kies und Holzkohle bis in ein Fangbecken. Von dort wird das filtrierte Wasser in einen Wassertank geleitet. Geplant sind Wasserspeicher von Lange 3m, Breite 3m  und Höhe 2,5m. Von dem Speicher fließt das Wasser durch Druckrohr verteilt in der Gemeinde wenn Möglich, mit Verlängerung zur Schule. Wasserhähnen und Trinkwasserzapfstellen werden in der Gemeinde instaliert. Nach unserem Filtrationsprozess wird die Gemeinde dauerhaft und kontinuierlich mit sauberem Trinkwasser versorgt. Durch Wasser übertragene Krankheiten werden reduziert oder beseitigt.   

                                                                                     PROJEKTDURCHFÜHRUNG

Wir wollen den lokalen Gemeinschaften nachhaltig sauberes Trinkwasser geben, um so viele Krankheiten zu beseitigen, die Umwelt zu schützen und den Lebensstandard der Menschen zu verbessern.    Die Sterblichkeitsrate insbesondere von Säuglingen wird verringert oder beseitigt. Die Anzahl der Kranken und Todesfälle aufgrund von Schmutzwasser wird beseitigt.. Es wird Wasserhähne in der geben in der Gemeinde. Wir werden eine sehr einfache und effektive Methode anwenden, um das schmutzige Wasser zu reinigen, das die Bevölkerung bis konsumiert hat. Wir möchten Sechs Wasserquellen in der Gemeinde mit Beton ausbauen, ohne Einsatz von mechanischen Wasserpumpen. Das Wasser wird filtriert durch Einleiten des Quellewassers durch mehrere Filtrierungschichten von Sand, Kies und Holzkohle bis in ein Fangbecken. Von dort wird das filtrierte Wasser in einen Wassertank geleitet. Geplant sind Wasserspeicher von Lange 3m, Breite 3m  und Höhe 2,5m. Von dem Speicher fließt das Wasser durch Druckrohr verteilt in der Gemeinde wenn Möglich, mit Verlängerung zur Schule. Wasserhähnen und Trinkwasserzapfstellen werden in der Gemeinde instaliert. Nach unserem Filtrationsprozess wird die Gemeinde dauerhaft und kontinuierlich mit sauberem Trinkwasser versorgt. Durch Wasser übertragene Krankheiten werden reduziert oder beseitigt. Wasserhähnen und Trinkwasserzapfstellen verteilt in der Gemeinde.  Von eine Trinkwasserzapfstelle können gleichzeitig bis zu 4 Personnen gleichzeitig Trinkwasser in ihre Behälter füllen. Damit entsteht Erleichterung für jeden. Später können die Bewohner selbst die Weiterverteilung und Verlängerung in andere Richtungen vornehmen. Wir werden Gleigzeitig während Projektdürchführung ausgewählte Personen ausgebildet.

                                                                                                     KOSTEN

Für den Bau der Sechs Wasserquellen,  Wasserspeichern, Trinkwasserzapfstellen und Verlegung von die Wasserleitung, brauchen wir bis 75.000,00. Euro. Um einen Eindruck von der Situation vor Ort zu bekommen, können Sie sich die Bilder in unserer Galerie vom fertigen Projekte anschauen.      

Frauen und Kinder nehmen Wasser von Wasserquelle unter eine Brücke in Kombe / Kamerun.

Kombe in Kamerun Wasserquelle Video

          Plantains ( Kock Banane)                                                                           Yams                                                             Tropische Pflaume                                Gebratene Mais und tropische Pflaumen

Die Einwohner von Kombe sind kleine und mittlere Landwirte. Hier sind einige der Produkte, die von den Einwohnern angebaut werden. An den wöchentlichen Markttagen in Kombe und Mbanga finden Sie viele Landwirte und Händler am Straßenrand und auf den Hauptmärkten, die ihre Produkte verkaufen. Die Bauern versorgen auch die Lebensmittelmärkte in den großen Städten wie Douala und Yaounde. ( Jaounde )

Copyright @ 2011 - 2020 All Rights Reserved. /.  Tous droits réservés. / Alle Rechte vorbehalten. www.perspectives-kamerun.com